Aurora`s Redlines (UA)
Ein Tanzstück für die Alarmgesellschaft
von Tanzwerke Vaněk Preuß

DO 06. Juli, 20:00 Uhr
SA 08. Juli, 18:00 Uhr

Eintrittspreis: 12 € / 6 € (ermäßigt)



Regie & Choreographie: Karel Vaněk
Konzept: Guido Preuß
Kostüme: Melanie Riester

Lichtdesign: Markus Becker


Tanz & Performance: Guido Preuß, Karel Vaněk und Tobias Weikamp

Alarm hat Vorfahrt. Dumm aber wahr!
Daueralarm verbindet uns Alle und lenkt so schön ab von wesentlichen Fragen.
Was sollen wir also tun, wenn wir Rot sehen? Warum ist der rote Bereich so viel spannender als der grüne?
Wir werden trainiert, dem roten Faden zu folgen. Rote Linien dagegen dürfen wir angeblich nicht überschreiten.
Was hätte Rotkäppchen erlebt, wenn sie eine schwarze Mütze aufgehabt hätte?

Menschen nehmen anders als die meisten Tiere die Farbe Rot wahr. Es steht für Liebe, Grenze, Gefahr, Geburt, Macht und Tod.

Aurora’s Redlines erforscht unsere Alarmgesellschaft mit Hilfe des zeitgenössischen Tanzes.
Ob Grenzüberschreitungen dabei 2017 noch nötig/möglich sind?

Drei Männer unter Rotlicht im Tanzlabor drücken den roten Knopf.
Dieser Abend kann Ihre Gefühle verletzen!

Pressestimmen

»Man könnte meinen, die Künstler betreten ganz im Bund mit der Göttin Aurora einen mythischen Zeitraum. Alles Weltgeschehen lassen sie außen vor. Mit ihren Körpern entfalten sie ein Szenario, einen krassen physischen Akt (...) entwickeln Körperformationen, die man so noch nicht gesehen hat. Das erzeugt die mythische Qualität. Und in den Körpern, die uns fremd scheinen, erkennen wir uns doch.«
Mannheimer Morgen

»(...) geniale Körper-Choreographie (...)«
tanzwebkölnbonn.de



Eine Produktion von Tanzwerke Vaněk Preuß, Brotfabrik Bühne Bonn.
Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und dem Land NRW.