Are You Extreme Right? (UA)
Dritter Teil der Trilogie Mensch
Tanztheater des La_Trottier Dance Collective

Premiere: DO 05. Mai, 20:00 Uhr
FR 06., DO 12. & FR 13. Mai, 20:00 Uhr

Eintrittspreis: 12 € / 6 € (ermäßigt)

Regie & Choreographie: Eric Trottier

TänzerInnen: Michelle Cheung, Julie Pécard, Katharina Wiedenhofer, Jonas Frey und Tobias Weikamp
Musiker: Steffen Dix, Peter Hinz und Martin Lejeune

ARE YOU EXTREME RIGHT?
  

Politik ist viel mehr als Systeme und Parteien. Politik ist eine innere Haltung, eine Art zu denken und zu leben.
Tanz ist Politik.  


ARE YOU EXTREME RIGHT? ist der dritte Teil der Trilogie Mensch. Im Mittelpunkt stehen die Individuen und ihr Zusammenleben in einer globalisierten Gesellschaft. Dazugehören kann nur, wem es gelingt, sich anzupassen, und mit den komplexen Entwicklungen Schritt zu halten.  
Viele bleiben auf der Strecke, werden zu sozialen Außenseitern. Das Gefühl der Isolation und diffuse Ängste – vor Terror, vor sozialem Abstieg, vor Bedeutungslosigkeit – machen sie empfänglich für populistische Versprechen.  

Rechte Parteien instrumentalisieren diese Emotionen und verheißen den Ohnmächtigen neue Macht. Sie liefern nicht nur scheinbar einfache Erklärungen und Feindbilder, sondern vor allem auch das Gefühl von Zugehörigkeit. “Wir gegen die anderen – gegen die Eliten und Fremden.“  
Der Anspruch auf absolute Wahrheit ist neben Ausgrenzung die Grundlage für diese künstlich geschaffenen Gemeinschaften, die Selbstreflexion und Diskussion ausschließen.  
Wenn wir ihnen folgen, hören wir auf zu denken. Dann geben wir uns auf für das vermeintliche Gefühl von Sicherheit, Anerkennung und Zugehörigkeit.  

Ganz anders ist die Entstehungsgeschichte von ARE YOU EXTREME RIGHT?. Das La_Trottier Dance Collective kennt keine starren Hierarchien oder unreflektiertes Folgen. Statt feste Vorgaben zu machen, stellt Éric Trottiér ein zentrales Thema zur Diskussion und entwickelt das Tanzstück gemeinsam mit allen Beteiligten. Mit fünf Tänzern und drei Musikern macht er sich für ARE YOU EXTREME RIGHT? auf die Suche nach der Wahrheit – mit individuellem Ausdruck statt synchroner Abläufe. Kraftvolle Bewegungen werden zu Statements, die Choreografie spitzt sich zu einem politischen Schlagabtausch zu. Im Gegensatz zu populistischen Parteien liefert das La_Trottier Dance Collective aber keine bequemen Antworten, dem Zuschauer wird das Denken nicht erspart. Die Entscheidung für den eigenen Weg liegt allein in seiner Hand.  

It´s all about try and error: Let it happen!

Pressestimmen

»Deutschland streitet über Zuwanderung. Éric Trottier, nützlicher Zuwanderer aus Kanada, macht ein Tanzstück, wie Deutschland streitet. Er will politisch sein, bewusst machen und zur Diskussion stellen. (...) Tanz kann die Gefühle sichtbar machen, die hinter den Diskursen stehen. (...) Trottier ist kein Kind von Traurigkeit, er will auch gefallen. Deshalb setzt er auf die prickelnden Nadelstiche der Ironie. (...)
Éric Trottiers Szenen sind kleine intensive Stimmungen. Es wird nicht mit dem Finger gezeigt, es gibt keine säuberliche Trennung in Gute und Böse. Dann wäre es auch keine Kunst, sondern Propaganda.«

Die Rheinpfalz

»Zusammen mit dem ausgezeichneten Tänzer-Team gelingt Trottier eine schonungslose, bald humorvolle, bald groteske Performance über die Auswüchse der öffentlichen Meinung.«
Mannheimer Morgen

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim und den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.