HERCULINE - Mes souvenirs oder Geschichten von NObody (UA)
Experimentelles Theater- und Tanzprojekt
Eine Produktion von barth&schneider 

Wiederaufnahme im Frühjahr 2017

Eintrittspreis: 12 € / 6 € (ermäßigt)



Regie: Nicole Schneiderbauer, barth&schneider
Choreographie: Luis Eduardo Sayago
Video & Sound: Fabian Schulz
Licht: Damian Chmielarz

                                                                                    
Mit: Isabelle Barth (Spiel, barth&schneider), Elsa Romfeld (Lecture Performance, Universitätsmedizin Mannheim),
Luis Eduardo Sayago (Tanz)

Mit herzlichem Dank an Kaatie Akstinat (Vertikalseil, Entwicklung) und Rafael Valdivieso (Tanz, Entwicklung)


Das Theaterprojekt forscht, inspiriert durch die autobiografischen Erinnerungen des intergeschlechtlichen Menschen Herculine Barbin aus dem Jahre 1868, nach dem Mythos und dem Alltäglichen, den Spuren kultureller Existenz von Intergeschlechtlichkeit und der Geschichte, den Geschichten unserer Zeit.

  
Dabei entsteht eine körperliche Reise, in der Ovids Hermaphroditos, die Wunderwesen des Mittelalters, Virgina Woolfs Orlando oder Herculine auf heutige Stimmen und Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen treffen – auf die Lebenswirklichkeiten eines ICH, das gefangen zwischen Wissenschaft, binärem Geschlechtermodell und institutioneller Praktik um den eigenen Körper und das eigene Leben ringt und schließlich einen sehnsüchtigen Blick in eine Zukunft wirft, in der NObody nicht mehr verzweifeln muss.
  
HERCULINE ist eine Kooperation zwischen Kunst und Wissenschaft, ein performatives Try-Out zwischen Tanz, Schauspiel, Videoinstallation und Lecture Performance.


Das überregional wirkende Künstlerkollektiv barth&schneider wurde 2011 in Mannheim von Isabelle Barth und Nicole
Schneiderbauer gegründet und hat seinen Sitz seit 2013 in Düsseldorf. barth&schneider arbeitet eng zusammen mit Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Disziplinen, untersucht (ur)menschliche Themenfelder, improvisiert und experimentiert in einem offenen gemeinschaftlichen Probenprozess, eröffnet sinnliche Wahrnehmungsräume zwischen Choreografie, Performance und Theater. barth&schneider steht für unmittelbare Begegnung - ist kraftvoll, nah und direkt.


Eine Produktion von barth&schneider, gefördert vom Kulturamt der Stadt Mannheim.