Der Himmel in der Haut - DO 23., FR 24. & SA 25. Februar, 20 Uhr

 

Eckermann und sein Goethe
von Bernd Eilert und Eckhard Henscheid

DO 29. September, 19:30 Uhr
Diese Vorstellung muss leider entfallen
anlässlich des 75. Geburtstages von Eckhard Henscheid am 14. September

Eintrittspreis: 10 € / 5 € (ermäßigt)



mit Gerhard Piske & Leif Schmitt

„Am Ende hängen wir doch ab von Kreaturen, die wir machten...Ich fürchte, man hätte eine Weile daran zu zehren.... Prosit, Herr Doktor, es ist wunderbar, Prosit!“

Johann Peter Eckermann & Johann Wolfgang von Goethe sind die beiden Protagonisten in dieser satirischen Konversationskomödie. Auf der einen Seite der Sekretär, Verfasser des Buches Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens, der „brave Eckermann, mein geprüfter Haus- und Seelenfreund“ und sein genialer Dichterfürst.

Eckhard Henscheid ist einer der bekanntesten Satiriker Deutschlands, er verfasste u.a. Beiträge für die Magazine pardon und Titanic.

Auch Bernd Eilert schrieb in der Titanic. Bekannt ist er vor allem aber durch seine langjährige Zusammenarbeit mit dem Komiker Otto Waalkes.

Gerhard Piske - Ausbildung an der Staatlichen Schauspielschule Saarbrücken, Engagements u.a. am Landestheater Tübingen, den Städtischen Bühnen Krefeld, am Nationaltheater Mannheim. Regisseur an der Mannheimer Klapsmühl, als Schauspieler auch für Rundfunk, Film & Fernsehen tätig. Im Casino Werkhaus wurde seine szenische Lesung des Monologs Die Postkarte von Eckhard Henscheid zum Kult.

Leif Schmitt spielt seit mehr als 20 Jahren Theater in der Freien Szene des Rhein-Neckar-Dreiecks, u.a. beim Theater am Puls in Schwetzingen, außerdem ist er als Sprecher bei Hörspielen tätig und erarbeitet regelmäßig Lesungen.

Pressestimme

»Die szenische Lesung ist ein intellektuelles Hochvergnügen. Man genießt einen entspannten Blick auf den Dichterfürsten. (...) Ein vielversprechender Auftakt zu einer neuen Felina-Reihe mit berühmten Dialogen.«
Die Rheinpfalz


Collagen von Carl FarinFoto: DangerZone